Ehrenamtliche Arbeit

betrachten wir als wesentlichen Bestandteil der Aktivitäten von Mitgliedern des Vereins und von Mitarbeiter/Innen seiner Projekte. Diese setzen freiwillig und unentgeltlich Zeit und Kraft, Wissen, Fähigkeiten und Fertigkeiten für die soziale Betreuung Bedürftiger ein. Das erfolgt als eigenständige Leistung unabhängig von der Projektarbeit oder im Zusammenwirken mit den Projekten des BALL e.V. als Unterstützung oder Ergänzung der Angebote von Hauptamtlichen.

Felder dieses bürgerschaftlichen Engagements sind insbesondere:

  • die Mitwirkung in Schülerclubs bei der Betreuung insbesondere von „Lückekindern“
  • soziale Beratung bei Arbeitslosigkeit und sonstigen Problemlagen, in Rentenfragen u.a.
  • Unterstützung bei Antragstellungen
  • Beteiligung an der Seniorenbetreuung in Einrichtungen der Stadtteil- und Gemeinwesenarbeit
  • Anleitung von Interessengemeinschaften u. anderen Zirkeln
  • Vertretung des Vereins in kommunalen Gremien und in Zusammenschlüssen von Trägern sozialer Projekte

Auch die Vorstandsmitglieder leisten ihre Arbeit ehrenamtlich.

Seit 1999 gelten vom Vorstand beschlossene „Rahmenbedingungen für die ehrenamtliche Arbeit im BALL e.V.“, (siehe Informationen) die u.a. Festlegungen enthalten zur Förderung des freiwilligen Engagements der Mitglieder, zu Weiterbildungsmöglichkeiten, Unkostenerstattung und Versicherung für Ehrenamtliche.

Seit Gründung der Freiwilligenagentur Hohenschönhausen im Jahre 2000 beteiligt sich der
BALL e.V. an deren Arbeit als einer ihrer Träger in Kooperation mit anderen Vereinen.

Symbol InformationInfo



Mehr Informationen finden Sie hier...

*******************

Der BALL e.V. arbeitet mit der Interessengemeinschaft Sozialrecht e.V. zusammen, die sich für Transparenz und Aufklärung im Sozialrecht engagiert. Das Portal ist eine Hilfe (nicht nur) für Arbeitslose.

Symbol AdresseAdresse

Geschäftsstelle:
Marchwitzastraße 24-26
12681 Berlin
Telefon: (030) 54 98 91- 0
Fax: (030) 54 98 91-25
E-Mail: mail@ball-ev-berlin.de